3: Gesundheitsfördernde Arbeitsplätze

3
Gesundheitsfördernde Arbeitsplätze

Was kann ich tun, um gesund älter zu werden ?

Die Bedeutung eines gesunden Lebensstils

Einige Faktoren, wie etwa die genetische Vererbung, haben Auswirkungen auf Ihre Gesundheit, die Sie nicht beeinflussen können. Andere Dinge, wie Essgewohnheiten und körperliche Aktivität, sind jedoch etwas, über das Sie täglich eine Entscheidung treffen. 

Hier finden Sie einige Lebensstilfaktoren, die Ihre Gesundheit beeinflussen: 

  • Sport trägt dazu bei, das Körpergewicht im Griff zu behalten, den Blutdruck zu senken und die Muskeln zu stärken, wodurch sich Verletzungen vermeiden lassen.
  • Es wurde ausserdem nachgewiesen, dass körperliche Aktivität das Demenzrisiko senkt.
  • Menschen, die täglich die empfohlenen sieben bis neun Stunden schlafen, sind gesünder, fitter und leiden weniger häufig unter Fettleibigkeit und anderen gesundheitlichen Problemen als diejenigen, die nicht gut schlafen. Im Prinzip ist Nachtarbeit in der Schweiz verboten, Ausnahmeregelungen sind mit Bewilligung des SECO allerdings möglich. Bei regelmässiger Nachtarbeit (über 25 Nächte im Jahr haben die Arbeitnehmenden gemäss Artikel 17 des Arbeitsgesetzes Anspruch auf medizinische Untersuchung und Beratung. Dieser kann alle 2 Jahre geltend gemacht werden, ab 45 Jahren jährlich. Diese Beratung ermöglicht es ihnen eine Bilanz der Folgen der Nachtarbeit auf ihre Gesundheit aufzustellen und sich über die Gesundheitsprobleme zu informieren, die für Sie die Nachtarbeit gefährlich machen könnten.

Im Rahmen der Harvard Study of Adult Development, der bislang langfristigsten und umfassendsten Studie zur Alterung, wurde festgestellt, dass die folgenden Faktoren am stärksten dazu beitragen, gesund alt zu werden:

  • Nichtrauchen
  • Gute Anpassungs- bzw. Bewältigungsfähigkeiten
  • Halten eines gesunden Gewichts
  • Regelmässige Bewegung
  • Pflegen enger sozialer Bindungen
  • Bildung 

Einige Tipps für ein gesundes Älterwerden 

Wenn Sie sich gesund und ausgewogen ernähren, sich regelmässig bewegen und einen geregelten Schlafrhythmus einhalten, fördert dies nicht nur Ihre Gesundheit, sondern hat auch positive Auswirkungen auf Ihr Arbeitsleben. 

Hier einige Tipps für einen gesunden Lebensstil: 

  • Falls Sie einen körperlich anstrengenden Beruf haben und beispielsweise regelmässig schwere Gegenstände heben, schieben oder tragen müssen, profitieren Sie dennoch genauso von sportlicher Betätigung in Ihrer Freizeit wie Menschen, die sitzend arbeiten.  
  • Wenn Sie mehrere Stunden täglich am Schreibtisch sitzen müssen, versuchen Sie, alle 20 Minuten aufzustehen und herumzulaufen. So stärken Sie Ihr Immunsystem, verringern das Risiko, übergewichtig zu werden, und können Stress besser abbauen. 
  • Machen Sie eine richtige Mittagspause: Verlassen Sie Ihren Arbeitsplatz, kommen Sie auf andere Gedanken und essen Sie eine gesunde Mahlzeit. Wenn Sie Ihren Schreibtisch/Arbeitsplatz verlassen und sich bewegen, lassen sich dadurch Erkrankungen des Bewegungsapparats vermeiden, die durch langes Sitzen oder eine ungünstige Körperhaltung entstehen.